HeavenHR – Personal verwalten einfach und intuitiv

"Welche Idee steckt hinter HeavenHR? Stellen Sie sich und Ihr Startup doch kurz vor!"

Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen HeavenHR doch kurz vor
HeavenHR bietet die einzige Software, die Firmen brauchen, um ihr Personal zu verwalten. Wir verändern die Art, wie Unternehmen wachsen und sich um ihre Mitarbeiter kümmern können. Mit unserer Software können Sie einfach und intuitiv alle administrativen HR Prozesse auf einer Plattform abwickeln und automatisieren. Dadurch haben Sie als Unternehmen wieder mehr Zeit für die wichtigen unternehmerischen Aufgaben wie Personalgewinnung, -entwicklung und Mitarbeiterbindung. Das Besondere an unserem Angebot ist, dass die Nutzung der HR Plattform komplett kostenlos ist!
Zu unserem Team: Wir sind ein junges Software Unternehmen aus Berlin mit einem sehr internationalen Team – bestehend aus mehr als 16 Nationalitäten. Ich selbst, Johannes Roggendorf, bin 30 Jahre alt und war vor der Gründung von HeavenHR bei Bain & Company und Home24.

Wie ist die Idee zu HeavenHR entstanden?
Die eigene Erfahrung Mitarbeiterdaten, Urlaubstage und Lohnabrechnung in Excel-Listen zu erfassen war sicher ein Auslöser. Ein Weiterer war die Beobachtung, dass zwar bei vielen Unternehmen die Digitalisierung und Automatisierung weiter fortschreitet, aber bis jetzt die Personalabteilungen von dieser Entwicklung weitestgehend ausgeklammert wurden. Viele Unternehmen schlagen sich wie in den 1990 er Jahren mit Excel-Tabellen, Formularen und mehreren schlecht kompatiblen Software-Tools herum, die häufig teuer, veraltet und dadurch unsicher sind. Vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels, des Wettbewerbs um die besten Köpfe und das Gebot der Mitarbeiterbindung ein absolutes Paradox! Genau das ändert sich nun. Marktanalysen und Interviews mit Unternehmern und Personalverantwortlichen haben uns jetzt gezeigt, dass praktisch alle eine zeitgemäße und umfassende Cloud-Lösung suchen, mit der Personalprozesse einfach zu handhaben sind.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Eine der größten Herausforderungen war sicher die richtigen Leute in sehr kurzer Zeit zu bekommen. Wir legen nicht nur großen Wert auf fachliches Wissen, sondern vor allem auch auf den Personal Fit. Gerade am Anfang, wenn Du noch ein kleines Unternehmen bist, welches noch keiner kennt, musst Du Dich bei den besten Leuten eher bewerben als andersherum.

Wie hat sich Ihr Unternehmen seit dem Start entwickelt?
Überaus positiv. Wir hatten nicht mit so deutlichen Kundenzahlen gerechnet. Wir haben jetzt bereits mehr als die doppelte Anzahl unserer prognostizierten Kunden für uns gewinnen können. Das kann sehr gerne so weitergehen.

Wer ist die Zielgruppe von HeavenHR?
Jedes Unternehmen zwischen 10 und 1.000 Mitarbeitern, das seine HR Prozesse optimieren, Kosten sparen und wieder mehr Zeit für das Wesentliche haben möchte.

Wie funktioniert HeavenHR?
Von der Einstellung über die Verwaltung der Mitarbeiterdaten, dem gesamten Vertrags- und Dokumentenmanagement, der Urlaubsplanung und Zeiterfassung bis zur Lohnabrechnung lassen sich zwischen 60 und 90 Prozent aller administrativen Arbeiten über unsere Plattform abwickeln. Jedes Unternehmen, das sich für HeavenHR entscheidet, erhält einen Account von dem aus alle Mitarbeiter des Unternehmens hinzugefügt werden können. Jeder Angestellte erhält seinen eigenen Nutzerzugang. Administratoren entscheiden, welche Zugriffs- und Änderungsrechte jeder Mitarbeiter besitzen soll. Alle Informationen werden zentral gespeichert und sind daher von überall für Personalmanager und Mitarbeiter abrufbar.Das garantiert eine effektive Kommunikation zwischen Geschäftsführung, Personalabteilung und Angestellten in Echtzeit. Ein weiterer Vorteil: Die HeavenHR-Plattform funktioniert ohne Gerätebindung, da durch das Webinterface alle Endgeräte unterstützt werden.

Warum sollte man die Software von HeavenHR nutzen?
Da gibt es viele Gründe. In erster Linie sparen unsere Kunden Zeit, Geld und Nerven. Zeit, da die meisten und eher lästigen administrativen Arbeitsschritte im Personalwesen digitalisiert und automatisiert werden. Geld, da wir unsere Dienstleistungen (z.B. Lohnabrechnung) zum einen zu sehr konkurrenzfähigen Konditionen anbieten können und die Dienstleistungen aus einer Hand kommen. Nerven, da die HeavenHR Plattform sicher und intuitiv zu bedienen ist, alle zentral gespeicherten Daten und Dokumente ortsunabhängig und ohne Zeitverlust synchronisiert werden können und die Plattform kontinuierlich den Kundenwünschen entsprechend angepasst wird. Größere Kunden schätzen außerdem die neu geschaffene Transparenz dank aussagekräftiger Reports und Analysen.

Wie viel kostet der Service von HeavenHR?
Die Nutzung unserer Software ist kostenfrei. Das erzeugt bei vielen erst einmal ein Fragezeichen, da bereits die Basis-Version viele zeitraubende Prozesse des Personalmanagements deutlich vereinfacht. Geld verdient HeavenHR mit freiwillig, zusätzlich buchbaren Dienstleistungen, wie zum Beispiel der Lohnabrechnung. Außerdem beraten wir die Unternehmen in Bezug auf Versicherungen und Altersvorsorge. Es hat sich gezeigt: Wer von der Plattform überzeugt ist, bucht in der Regel auch die zusätzlichen Services, die sich dann sehr einfach und sicher integrieren lassen. Viele Personalmanager sind überrascht, wie viel Zeit und Aufwand sie mit uns sparen können und wollen eher mehr Services integrieren als weniger.

HeavenHR,wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Insbesondere für den Mittelstand und für junge Unternehmen ist HeavenHR interessant. Hier werden wir innerhalb der nächsten fünf Jahre weiter stark wachsen und zum zentralen Partner im Bereich integriertes, cloudbasiertes Personalmanagement aufsteigen. Wir sehen aber auch deutliches Wachstumspotential bei größeren Unternehmen, die aus dem bisherigen halb analogen und halb digitalen Systemmix mit verschiedenen Dienstleistern, Instrumenten und Dateiformaten ausbrechen möchten und einen ganz neuen Ansatz für ihr Personalmanagement suchen. Da HeavenHR flexibel skalierbar und somit auch für große Unternehmen einsetzbar ist, werden wir auch in diesem Segment deutlich wachsen.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Es gibt viele schlaue Tipps, viele davon sind sicher auch gut: An sich selbst glauben, sich nicht beirren lassen, hart arbeiten, mit Verstand und Leidenschaft bei der Sache sein, den Kunden einen echten Mehrwert bieten. Das ist alles sehr wichtig. Das Wichtigste aber sind die richtigen Leute. Man braucht nicht nur ein sehr gutes Team, sondern das richtige Team.

Wir bedanken uns bei Johannes Roggendorf für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

 

15. Juni 2016 | Sabine Elsässer

URL: https://www.startupvalley.news/de/heavenhr-personalmanagement/